Apfelblechkuchen mit Pudding

5 von 1 Bewertung
Drucken
Apfelblechkuchen mit Pudding

An Herbsttagen ist dieser Kuchen einfach ein Muss auf der Kuchentafel, denn die frischen Äpfel in Kombination mit dem Pudding und den knackigen Streuseln ergeben einfach einen unglaublich leckeren Kuchen.

Zutaten
Teig
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver z.B. vom Hobbybäcker
  • 4 Eier
  • 170 g Zucker
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Zimt
Belag (Äpfel) :
  • 4 Äpfel
Belag (Pudding):
  • 430 ml Milch
  • 3 EL Zucker
  • 7 EL Milch
  • 1 Pck Puddingpulver
Belag (Streusel):
  • 175 g Mehl
  • 130 g Butter
  • 60 g gehackte Mandeln
  • 70 g Zucker
Anleitungen
  1. Die Äpfel schälen und in feine Würfel schneiden. (1cmx1cm)

  2. Den Backofen auf 180°C O/U Hitze vorheizen.

Teig:
  1. Mehl und Backpulver verrühren und anschließend alle weiteren Teigzutaten hinzugeben und zu einem glatten Teig vermischen.

  2. Ein Backpapier auf einem Lochblech mit Backrahmen platzieren und den Teig darauf verstreichen. Die Äpfel über dem Teig verteilen und die Zimt Zucker Mischung herüber streuen.

Pudding:
  1. Für den Pudding die 7 EL Milch mit dem Puddingpulver verrühren und in die restliche Milch geben. Anschließend aufkochen lassen und vom Herd nehmen.

  2. Den Pudding in einzelnen Portionen auf dem Blech platzieren.

Streusel:
  1. Für die Streusel alle Zutaten verkneten und auf dem Blech platzieren.

  2. Den Kuchen für 45-55 Minuten backen und abkühlen lassen.

2 thoughts on “Apfelblechkuchen mit Pudding”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.