Halloweentorte mit flüssigem Blut

Drucken
Halloweentorte mit flüssigem Blut
Zutaten
Teig
  • 460 g Mehl
  • 170 g Butter
  • 440 g Zucker
  • 3 Eier
  • 3 EL Backkakao
  • 1 TL Vanillepaste
  • rote Lebensmittelfarbe
  • 1/2 TL Salz
  • 350 ml Buttermilch
  • 2 TL Apfelessig
  • 2 TL Natron
Fruchtfüllung (flüssiges Blut)
  • 250 g Früchte, z.B. Erdbeeren
  • 5 EL Zucker
  • 4 TL Stärke
  • Vanillepaste
  • Limettensaft
Buttercreme
  • 200 g weiche Butter
  • 580 g Puderzucker
  • Vanillepaste
  • 1 EL Milch optional, nur wenn die Creme zu fest ist
Dekoblut
  • 2 EL Fruchtfüllung
  • 1 TL rote Lebensmittelfarbe
  • 1 TL Karamell- oder Kaffesirup
  • 1 TL schwarze Lebensmittelfarbe
  • 1 Pck Rollfondant weiß
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Lebensmittelfarbstifte
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180°C O/U Hitze vorheizen.

Teig
  1. Den Zucker und die Butter cremig weiß rühren.

  2. Danach die Eier nacheinander hinzugeben und verrühren.

  3. Die Lebensmittelfarbe und den Kakao, sowie etwas von der Vanillepaste hinzugeben und verrühren.

  4. Nacheinander abwechselnd etwas vom dem Mehl und der Buttermilch dazu geben und kurz verrühren.

  5. Beim langsamen Rühren, eine Prise Salz, Natorin und Apfelessig hinzugeben.

  6. Zwei Backringe auf einem mit Backpapier belegten Lochblech platzieren und den Teig in beiden Ringen verteilen.

  7. Für ca. 40-45 Min. backen und danach 45 Minuten ruhen lassen.

Fruchtfüllung
  1. Erdbeeren zusammen mit dem Zucker, der Stärke und dem Saft der Limette in einem Topf verrühren und 4-5 Minuten aufkochen.

  2. Danach durch ein feines Sieb streichen, eventuell vorher pürieren.

  3. Zum Schluss noch etwas von der Vanillepaste hinzugeben.

Buttercreme
  1. Die weiche Butter in eine Rührschüssel geben und ca. 3 Minuten aufschlagen.

  2. Während die Maschine rührt, immer wieder etwas Puderzucker dazufügen und zu guter Letzt die Vanillepaste hinzugeben.

  3. Ca. 2 Minuten aufschlagen.

  4. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und anschließend in in den Kühlschrank stellen.

Dekoblut
  1. Alle Zutaten verrühren.

Fertigstellen
  1. Die Tortenböden in der Mitte halbieren und drei Böden für die weitere Verwendung bereit legen. Der vierte Boden wird nicht für dieses Rezept benötigt.

  2. Nun die Hälfte der Fruchtsoße von der Mitte aus beginnend auf dem ersten Tortenboden verstreichen und dabei ca. 2 cm Rand lassen.

  3. Mit dem Spritzbeutel nun eine Umrandung aus Buttercreme spritzen.

  4. Den zweiten Tortenboden auflegen und die selben Schritte wiederholen.

  5. Abschließend den letzten Tortenboden mit der glatten Seite nach oben auf die anderen beiden Böden legen.

  6. Mit der Buttercreme die Torte einstreichen und für ca. 30 Minuten im Kühlschrank kühlen.

  7. Kurz bevor die Torte aus dem Kühlschrank genommen wird, den Fondant weichkneten und auf einer Arbeitsplatte (welche zuvor mit Stärke bestäubt wurde) dünn ausrollen.

  8. Den Fondant auf die Torte legen und glatt streichen. Hierbei macht es sich gut, Falten an den Rand der Torte zu legen, um so den Halloweenanlass noch mehr hervorzuheben. (vgl. Gespenst)

  9. Die Torte nun dekorieren. Dazu das Dekoblut auf der Torte verteilen, mit den Stiften schreiben oder zeichnen und mit der roten Lebensmittelfarbe die Blutflecken verstärken. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Jede Torte ist ein Unikat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.